Home Lifestyle

End of Summer Tag

16. September 2018
Summer Tag

9 Fragen – 1 Sommer. Vielleicht kann sich der ein oder andere von euch daran erinnern, dass ich letztes Jahr der Aufforderung von meiner lieben Diana gefolgt bin und einen „End of Summer Tag“ geschrieben habe. Ich fand diese Art von Beitrag so schön, dass ich sie unbedingt nochmal starten musste.

Die Fragen sind teilweise dieselben wie letztes Jahr, teilweise aber auch ein bisschen anders. Wenn ihr Lust habt, dann könnt ihr die Fragen für euch selbst oder auf eurem Blog, eurem Instagram oder wo auch immer beantworten. Schickt die Fragen auch gerne an Freunde weiter und fordert sie dazu auf, ihren Sommer revue passieren zu lassen.

Lieblingsmoment?

Oh da gibt es so einige! Letztes Jahr habe ich hier den letzten Abend im Rapture Camp genannt und ich tendiere dazu, dieses Jahr wieder dieselbe Antwort zu geben. Ein goldener Sonnenuntergang, im Sand sitzen und die Surfer beobachte, die die letzte Sonnenstunde ausnutzen. Für mich ist Ericeira der schönste Ort, an dem ich jemals war, und aus irgendeinem Grund hat dieser Fleck Erde eine unfassbare Wirkung auf mich. Irgendwie beruhigend, aber auch elektrisierend.

Ein weiterer Lieblingsmoment und definitiv der Moment, in dem ich so viel gelacht habe, wie wahrscheinlich noch nie, war das Autoscooter Fahren am Volksfest in Portugal. Insgesamt waren wahrscheinlich 10 von 15 Autos mit Leuten aus dem Camp besetzt, wir hatten schon das ein oder andere Bier intus und hatten den Spaß unseres Lebens dabei, uns gegenseitig anzufahren. Unsere Bierbecher wurden sogar von Auto zu Auto gereicht, was, wir ihr euch vorstellen konnte, nicht wirklich gut ging.

Mein dritter Lieblingsmoment war das Shooting mit Reebok in Berlin Anfang August. Ich konnte mit einem tollen Team arbeiten, mit einer Marke, die ich richtig cool finde und durfte als Brand Testimonial vor der Kamera stehen. Das war ein großer Traum, der in Erfüllung gegangen ist.

Welcher Song hat dich durch den Sommer begleitet?

„Happy Now“ von Zedd, „Perfect“ von Anne-Marie und eigentlich meine gesamte „Summer is not over.“ Playlist. Diese findet ihr HIER.

Lieblingsessen?

Das Essen in Berlin war unfassbar lecker und wir waren so oft essen, dass es schon fast lächerlich ist. HIER findet ihr alle Restaurants, die wir ausprobiert haben.

Auch in Barcelona haben meine Mum und ich richtig gut gegessen und ich hatte die beste Poke Bowl meines Lebens in einem kleinen Café namens Böl. Meine Barcelona Food Tipps findet ihr in meinen Story Highlights auf Instagram.

Ansonsten war jedes Mal Sushi essen, jedes Veganista Eis und jedes Abendessen im Rapture Camp ein Highlight. Was soll ich sagen? Essen ist einfach was Schönes!

Was hast du diesen Sommer zum ersten Mal gemacht?

Ich bin diesen Sommer zum ersten Mal longboard gefahren und habe mich sehr verliebt. Als wir zurück in Wien waren, durfte ich mir zum Geburtstag ein eigenes aussuchen und jetzt nutzen Chris und ich den Spätsommer und Herbst noch, um in Wien herumzucruisen. Longboarden ist ein bisschen wie Surfen auf der Straße und wahrscheinlich liebe ich es gerade deshalb so.

Außerdem habe ich diesen Sommer meine erste Solo-Travel-Reise gebucht – und zwar nochmal ins Surfcamp. Am 19. Oktober geht es für mich nochmal nach Ericeira und ich zähle bereits die Tage, bis es soweit ist.

Hattest du eine Summer Bucket List? Konntest du alle Punkt abhaken?

Dieses Jahr hatte ich keine richtige Summer Bucket List, hatte mir aber vorgenommen, bestimmte Mindsets zu leben. Mal weniger arbeiten, mehr im Moment leben, weniger am Handy sein, das Leben lockerer sehen, einfach machen und nicht zu viel nachdenken, Lebensfreude zu meiner Nummer 1 Prio machen. Das hat wunderbar funktioniert und ich fühle mich so glücklich und ausgeglichen wie schon lange nicht mehr.

Lieblingszitat?

Nicht wirklich ein Zitat, sondern viel mehr ein Wort mit einer wundervollen Bedeutung.

opia – n. the ambiguous intensity of looking someone in the eye, which can feel simultaneously invasive and vulnerable–their pupils glittering, bottomless and opaque–as if you were peering through a hole in the door of a house, able to tell that there’s someone standing there, but unable to tell if you’re looking in or looking out.

Schönstes Konzert?

Ich war diesen Sommer auf ziemlich wenigen Konzerten, aber das Ed Sheeran Konzert war traumhaft. Besonders cool war, dass Anne-Marie auf der Tour seine Vorband ist und ich so zwei Künstler erleben konnte, die ich richtig gerne mag. Ed Sheeran höre ich mal mehr, mal weniger aktiv, aber die Songs haben eine ganz besondere Energie und er ist ein außergewöhnlicher Künstler. „Perfect“, „Happier“, „The A-Team“ oder „Thinking out loud“ sind richtige Herzenssongs für mich und es war wunderschön, sie live zu hören.

Welche Pläne hast du für nächsten Sommer?

Nächsten Sommer bin ich mit der Uni fertig, bin dann nur mehr selbstständig und im Prinzip stehen mir viele Türen offen. Ich möchte gar nicht zu viel planen für die Zeit nach meinem Abschluss, aber Chris und ich wissen, dass wir erstmal viel Reisen möchten. Ein kleiner Traum wäre auch, den Sommer über in einem Surfcamp zu arbeiten – mal ganz was anderes aber sicher eine Erfahrung, die man niemals vergisst. Wie ich bereits in einem meiner letzten Beiträge erzählt habe, möchte ich mein Leben weniger durchplanen und einfach mal sehen, wohin mich meine Reise bringt.

Vielleicht habt ihr ja auch Lust, die ein oder andere Frage in den Kommentaren zu beantworten – ich freue mich, von euch zu lesen!

4 Comments

  • Reply Pauline 16. September 2018 at 16:37

    Ich liebe solche recaps! Den Tag werde ich auf jeden Fall auch noch machen 🙂 Macht immer so viel Spaß noch mal revue passieren zu lassen 🙂 Obwohl es auch immer schwer ist sich zu entscheiden 😀
    Sehr cool, dass du bald auch deine erste Solo-Reise antrittst 🙂 Für mich geht es am Donnerstag alleine nach Australien und ich bin schon so so gespannt! Freu mich auch von deinen Erfahrungen zu hören 🙂 Ist so eine aufregende Zeit!

    Liebste Grüße
    Pauline <3

    https://mind-wanderer.com/2018/09/12/planning-for-work-travel-in-australia/

  • Reply Jens 17. September 2018 at 15:34

    Ich kann gleich mehrere Fragen beantworten: ich war diesen Sommer das erste Mal in Italien. Und seitdem ist mein Lieblingsessen noch gefestigter als je zuvor. Pizza :P. Sehr interessanter Beitrag, vielen Dank für deine Mühe :).

    Jens
    https://jensstifter.weebly.com

  • Reply Lea Illersperger 18. September 2018 at 23:42

    Das klingt ja nach einem schönen Sommer! Bin heuer auch zum ersten Mal gesurft und hab mich direkt verliebt. Bin gespannt was du nächstes Jahr nach dem Studium so machen wirst, aber klingt ja mal nach einem coolen Plan 🙂 liebe diese Art von Blog Artikel, wenn man schöne Momente noch einmal Revue passieren lassen kann

  • Reply Vendorinformationpages 19. September 2018 at 10:13

    Danke Julia Vogel :*vendor information pages

  • Kommentar verfassen