Home Lifestyle

August Momente

7. September 2017

Wieder ist ein Monat um und auch, wenn es weh tut das zu sagen – der Sommer neigt sich dem Ende zu. Irgendwie stehe ich dem Herbst und der kühlen Jahreszeit immer sehr unschlüssig gegenüber: einerseits liebe ich das kühlere Sweater-Weather, den Herbst und Winter, die Weihnachtszeit und die gemütlichen Abende zu Hause. Andererseits finde ich, dass der Sommer ein ganz anderes Lebensgefühl mit sich bringt: man ist fast immer draußen, unternimmt viel und das warme Wetter, die lauen Abende und die Sonne machen unfassbar glücklich. Deshalb sage ich dem Sommer wohl mit einem lächelnden und einem weinenden Auge „Auf Wiedersehen“ und freue mich auf einen hoffentlich schönen Herbst.

Jedes Mal, wenn ich meine Monatsreview schreibe, bin ich einerseits überrascht, was alles in diesem einen Monat passiert ist, andererseits habe ich das Gefühl, dass die Zeit viel zu schnell vergeht. Im August waren wir in Salzburg, ich hatte insgesamt 3 Videodrehs, war für fast eine Woche in Mallorca und für ein Wochenende in Ungarn, hatte mehrere Events, habe ein Wochenende mit meiner Mama verbracht, hatte Melina und Diana zu Besuch und war mit der besten Crew auf der Welt am Frequency. Dazwischen habe ich noch sehr viel Hintergrundarbeit für ein (noch) geheimes Projekt gemacht, war viel Essen, habe jede freie Minute mit meinen Freunden verbracht und den Sommer in Wien genossen. Mehr wundervolle Momente könnte man glaube ich nicht in einen Monat packen.

Salzburg mit meinem Partner in Crime

Am Anfang des Monats war ich, nachdem ich nur ein Wochenende zu Hause war, mit meiner besten Freundin Angie in Salzburg, um erneut mit Salzburgerland Tourismus zu drehen. Mehr zu unserer Reise könnt ihr HIER lesen. Auf jeden Fall hatten wir eine großartige Zeit in der Natur, aber ich muss auch sagen, dass es mich ein wenig ausgelaugt hat, kurz nach der Rückkehr von Portugal wieder die Koffer zu packen und 3 Tage weg von zu Hause, meinem Freund, meinem eigenen Bett und Wien zu verbringen. Noch dazu mussten wir in Salzburg jeden Tag sehr früh aufstehen und ich war einfach ein wenig müde. Keine Frage: ich liebe meinen Job und ich liebe es zu Reise, aber zwischendurch braucht man einfach mal ein paar ruhige Tage zu Hause, einen Sonntag im Bett oder einen Laptop-freien Tag! In Portugal haben wir im Prinzip zwar Urlaub gemacht, haben aber trotzdem jeden Tag am Laptop gearbeitet und unendlich viele Fotos geschossen. Und irgendwann macht das ständige online präsent sein ein bisschen müde – deshalb habe ich mich nach Salzburg sehr auf Wien, meinen Freund und meinen normalen Alltag gefreut.

Sommertage in Wien

Gut, ich gebe zu: ultimativ heiße Sommertage in der Stadt zu verbringen kann ziemlich anstrengend und energieraubend sein. Bestimmt gab es einige Momente, in denen es mir viel zu heiß war und in denen ich mich am liebsten an einen kühlen See zurückgezogen hätte. Das sind aber glücklicherweise nicht die Momente, die mir in Erinnerung geblieben sind. Stattdessen erinnere ich mich an wundervolle Sommertage in Wien mit meinen Lieblingsmenschen. Ein Bacardi Mojito-Workshop am Donaukanal mit anschließendem Abstecher beim Tel Aviv Beach, Shisha-Abende mit meinen Freunden, Frühstücks-Dates, kühle Smoothie Bowls, erfrischender Iced Coffee und wunderschöne Sonnenuntergänge – das war für mich der Sommer in Wien.

Mein erstes Mal in Ungarn

Ganz spontan sind mein Freund und ich für 24 Stunden in die ungarische Hauptstadt Budapest gefahren – mein erstes Mal in Ungarn und auch die erste Reise mit ihm. So ein spontaner Roadtrip war genau das, was ich gebraucht habe und wir haben in der kurzen Zeit wirklich viel erlebt, viel von Budapest gesehen und einfach ein schönes Wochenende zu zweit verbracht. Mehr zu unserem Trip könnt ihr HIER lesen.

Frequency 2017

Eines meiner absoluten Highlights im August war auf jeden Fall das Frequency Festival. Ich glaube, ich war selten so glücklich und dankbar für meine Freunde und ich habe jeden Moment genossen. Ich hatte die perfekte Crew an meiner Seite, das Wetter war zu 100% auf unserer Seite und das Line-up war unglaublich gut. Mehr vom Frequency und unserer Festival Experience könnt ihr HIER in diesem Beitrag lesen. Trotz der Kälte in der ersten Nacht, dem Dreck und den Menschenmengen waren dies drei der schönsten Tage im ganzen August, was ich vor allem meinen Lieblingsmenschen zu verdanken habe.

Foodie Highlights

Eine der besten Smoothie Bowls der Stadt in der Simply Raw Bakery und die allerbeste Açai Bowl im Superfood Deli, der Karfiol und die Pitas im Miznon, frische Melone am Strand in Mallorca, Süßkartoffelpommes mit veganer Trüffelmayo in Cala Ratjada und Take-Away von Mochi – mein persönlicher Himmel auf Erden! Vor allem das Mochi ist eines meiner allerliebsten Lokale in Wien und es ist jedes Mal das Highlight meiner Woche, wenn wir uns ein Abendessen dort gönnen. Es ist natürlich nicht ganz billig, aber ich gebe mein Geld wirklich am liebsten für gutes Essen und Reisen aus, weil es einfach glücklich macht.

Mallorca Getaway

Im August ging es für meine liebe Stephi und mich 6 Tage nach Mallorca – noch einmal Sonne tanken und Strand und Meer genießen. Trotz einiger Zwischenfälle hatten wir eine unglaublich schöne Reise, haben viel von der Insel gesehen, sind nochmal ordentlich braun geworden und haben gemeinsam gelacht, gesportelt und stundenlang geredet. Wenn ihr mehr von unserem Trip lesen wollt, findet ihr HIER und HIER unsere Blogposts.

Random Happiness Moments

Es gab im August so viele schöne Momente, aber wie immer muss ich sagen, dass genau die kleinen Dinge mich am glücklichsten gemacht haben – Yoga und Laufen beim Wanderlust 108, ein Abend mit Angie, Stix, Christian, Diana und Melinski am Donaukanal, ein Wochenende mit meiner liebsten Mama, die Buchung unserer Reise nach London, der schönste Sonnenuntergang bei unserem Roadtrip nach Ungarn, ein gutes Buch am Strand, ein Ikea Besuch mit vielen neuen Dingen für die Wohnung und der erste Kopfstand auf einem SUP. Ich war im August einfach wahninnig glücklich und ich glaube, der Sommer dieses Jahr war einer der schönsten, wenn nicht sogar der schönste, meines Lebens.

Zwar habe ich auch im August relativ brav am Blog gearbeitet, habe mir aber auch viele freie Tage gegönnt, an denen der Laptop zugeblieben ist. Ich wollte den Sommer und die Zeit mit meinen Liebsten einfach in vollen Zügen genießen und wusste schon, dass der September sehr arbeitsintensiv werden würde. Da mein Freund nun den ganzen Monat nicht zu Hause ist, stürze ich mich in die Arbeit – für den Blog, die Uni und ein ziemlich großes Projekt, von dem ich euch in ein paar Monaten erzählen darf. Generell ist bei uns beiden gerade eine sehr spannende Zeit angebrochen und ich kann es kaum erwarten zu sehen, wo uns unsere Wege hinführen. Also, auch wenn schon die erste Woche vom September um ist – auf einen schönen, erfolgreichen und glücklichen September!

1 Comment

  • Reply Sandra Slusna 7. September 2017 at 21:01

    Suuuper toller Beitrag und schöne Review, so wie immer! Diese Beiträge mag ich einfach am liebsten und es sieht so aus, als wäre der August einer der schönsten Monate seit langem in deinem Leben! Du siehst soo happy aus auf allen Bilder und du hast wirklich sehr sehr viel erlebt, so viel gereist und gutes Essen gegessen, die meiste Zeit mit deinen liebsten verbracht, was kann man sich mehr wünschen? Dann hoffen wir auf einen gelungenen September!!! <3
    Liebe Grüße,
    Sandra

  • Kommentar verfassen