Home Lifestyle

April Momente

30. April 2017

Da der „März Momente“ Beitrag unglaublich gut bei euch angekommen ist und ich so viel Feedback bekommen habe, dachte ich mir, dass ich meine Monatsreview in Zukunft vielleicht immer so gestalten werde. Viele Bilder, einige persönliche Zeilen und ein bisschen Plauderei über die vergangenen Wochen.

Mitterweile habe ich das Gefühl, dass es schon zu einer Standardaussage geworden ist, aber jedes Mal am Monatsende erstaunt es mich wieder, wie irre schnell die letzten 4 Wochen vergangen sind. Kaum habe ich eine Review geschrieben, ein bisschen gelernt, ein bisschen gearbeitet, ein bisschen gelebt, ist schon wieder ein neuer Monat da. Keine Frage, ich liebe dieses schnelle, aufregende Leben, aber oftmals habe ich auch das Gefühl, dass alles zu schnell an mir vorbeizieht und ich die Momente bewusster auskosten sollte.

Neues Tattoo – neues Glück

Im April habe ich mir das wohl spontanste Tattoo meines Lebens stechen lassen. Während ich schon im Studio saß, habe ich entschieden, welches Motiv es werden sollte und eine Stunde davor war ich mir noch nicht mal sicher gewesen, ob ich mich tätowieren lassen würde oder nicht. Eigentlich wollte ich nur Stephi begleiten, aber als Carry spontan mitzog, dachte ich mir: „Warum eigentlich nicht?“ Am Ende ließen wir uns alle drei tätowieren und Tattoo Nummer 6 schmückt nun mein rechtes Handgelenk.

Obwohl ich eine Stunde vor dem Termin noch nicht wusste, welches Motiv ich wollte, hat es doch eine tiefe Bedeutung für mich. Schon vor Jahren habe ich ein Tannen-Tattoo auf Pinterest entdeckt und fand es total schön. Persönlich verbinde ich es mit Heimat, mit der Steiermark, mit einem Stück Grün in der große Stadt, mit Ruhe, Bodenständigkeit und dem Gefühl, das man hat, wenn man durch einen kühlen, feuchten Wald wandert, einatmet und die Natur genießt. Auch wenn ich die Stadt liebe und sobald nicht aus Wien wegziehen werde, ist die Natur ein Teil von mir und ich genieße es, Zeit draußen zu verbringen, zu wandern oder Berge zu besteigen.

April, April, der macht was er will

Ich glaube, ich habe selten einen so wechselhaften April erlebt, wie dieses Jahr, habe aber trotzdem das beste draus gemacht. Selbst, wenn das bedeutet, mit 10 Schichten nach draußen zu gehen und sich danach mit Foodora-Lieferung und Tee im Bett zu verkriechen. Mal konnten wir im Sonnenschein Eis essen oder nur im T-Shirt mach draußen gehen, an anderen Tagen musste ich mir von Freunden Kleidung borgen, weil es doch kälter war, als erwartet.

In Food we Trust

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich selten so wenig gekocht habe, wie im April. Insgesamt war ich vielleicht 2-3 Mal einkaufen und habe ansonsten nur bei Events, meiner Familie oder auswärts gegessen. Die Küche blieb fast immer kalt und aus Zeitnot fielen auch öfters Mal Mahlzeiten aus. Für Mai habe ich mir vorgenommen, wieder mehr zu kochen, regelmäßiger zu essen und ein bisschen besser auf mich zu achten. Das Abendessen ausfalllen zu lassen, feiern zu gehen und zu trinken ist nur die zweitbeste Idee, wenn man sich gesund und fit fühlen möchte.

Beim auswärts Essen gab es dennoch einige Highlights: das Shakshuka im 7*Stern, Veganista-Eis, die Süßkartoffelpommes im Ginko Green House, der Erdnussbutterbagel bei Tribeka, das Avocadobrot im Motto am Fluss, oder unser Lunch-Buffet bei Neni. Absoluter Food-Himmel und so viele Genussmomente.

All my amazing friends

Meine Stephi, die ich fast jeden Tag sehe, meine Angie, mit der ich stundenlange Sprachnachrichten austausche und die ich schon vermisse, wenn ich sie 5 Minuten nicht sehe, Matthias, der ein bisschen verrückt, aber einfach absolut liebenswert ist, Carry und Anna, meine Quasi-Mamis, die mich immer zum Lachen bringen, Diana, meine Soul-Sister, die aus irgendeinem verrückten Grund immer genau in die selben Situationen gerät wie ich und dann mein Fels in der Brandung ist, meine Mami, die sowieso zu den wichtigsten Menschen in meinem Leben gehört und aaaall, die anderen lieben Menschen, die sich hoffentlich angesprochen fühlen. Ich hab euch lieb – jeden Monat wieder!

Random Highlights

Eines meiner absoluten Highlights war das Kollegah Konzert mit meiner lieben Stephi Anfang April in Graz. Obwohl ich erst seit kurzem Deutschrap höre und bei weitem nicht jeden Song von Kollegah kenne, war die Stimmung unglaublich gut und ich habe das Konzert geliebt. Wir haben getanzt, haben mitge“sungen“ und den Abend mit Spritzer und Gin Tonic genossen.

Ein bisschen ein Kontrast zum ersten Highlight ist mein Highlight Nummer 2: der 10k Run mit Adidas. Da ich in letzter Zeit etwas mehr feiern war und nicht ganz so gesund gelebt habe, hatte ich keine zu hohen Erwartungen an mich, aber es lief überraschend gut. Ich war mental so stark, habe mich gut gefühlt und konnte schlussendlich in knapp unter 50 Minuten finishen. Ein überwältigendes Gefühl, wenn man über sich hinauswächst.

Ein besonders tolles Wochenende war auch das Osterwochenende in Graz mit meiner Familie. Einfach mal alle wiedersehen, zusammen essen, in die Stadt gehen und mal die Arbeit Arbeit sein lassen. Selten habe ich es geschafft so abzuschalten, wie an diesem Wochenende und ich habe jede Sekunde genossen. Am Karfreitag war ich außerdem bis halb 5 mit Stephi feiern und es war eine der lustigsten Nächte überhaupt.

Was war euer persönliches Highlight im April?

 

9 Comments

  • Reply Sandra Slusna 30. April 2017 at 20:27

    Toller Beitrag liebe Jules, ich mag diese Review auch total und würde mich freuen, wenn du es in Zukunft regelmäßig machst. Ich finde erstens das Tattoo wirklich toll, bin ein totaler Fan davon und das Wetter finde ich genauso sch*. Es ist wirklich schlimm, wie sehr sich das ändert und wie kalt es im April sein kann, endlich könnte der Sommer kommen! Und ich freue mich wahnsinnig für dich, dass du so tolle Freunde hast, die bei dir stehen, du hast es verdient. <3
    Liebe Grüße,
    Sandra

  • Reply Gertrude Paulina 30. April 2017 at 21:31

    Der Post gefällt mir wirklich sehr gut, ich liebe solche Monatszusammenfassungen total. Dein neues Tattoo finde ich auch super schön und die Bedeutung dahinter ist toll. Mach weiter so! <3
    gertrudepaulina.blogspot.com

  • Reply Carry 30. April 2017 at 23:45

    Unglaublich schön, deine Momente und noch viel schöner, dass ich seit Oktober jedes Monat aufs neue Highlights mit dir erleben darf <3 Love you :**

  • Reply Fabian Aschauer 1. Mai 2017 at 10:43

    Hallo,

    also, auch wenn du auswärts gegessen hast, sehen die Bilder sehr verführerisch aus. 🙂 Lese gerne zwischendurch aus dem Leben in Blogs. Als ich das über dein spontanes Tattoo las, musste ich schmunzeln. Ich habe mir vor 3 Jahren auch mein Tattoo relativ spontan stechen lassen. Es war damals sehr wichtig für mich und hat mich in einen neuen Lebensabschnitt begleitet. War aber ein ziemliches Projekt. Einige Zeit danach hab ich dann sogar damit „gehadert“, aber jetzt gehört es zu mir 🙂

    Alles Gute weiterhin
    Liebe Grüße
    Fabian

  • Reply Leni 1. Mai 2017 at 14:23

    Dein neues Tattoo schaut so cool aus, mir gefällt das Motiv total gut! Und spontane Ideen sind doch oft die besten oder?
    xx Leni von https://lenivienna.com

  • Reply Laura 2. Mai 2017 at 0:58

    Das neue Tattoo gefällt mir sehr gut! Und das Essen sieht einfach sooo lecker aus, da bekommt man direkt Hunger:)

    Laura♥
    sparklingpassions.de

  • Reply Nina 2. Mai 2017 at 7:55

    Ich liebe solche Texte von dir 🙂
    Dein Tattoo ist, auch wenn es spontan war, trotzdem sehr schön. Die Natur ist einfach etwas so wertvolles!
    Kollegah ist zwar wirklich nicht meins, aber ich kann mir vorstellen, dass das Konzert Spaß gemacht hat.
    Ich wünsche dir einen guten Start in den Mai,
    Liebe Grüße,
    Nina

  • Reply Mum Vogel 2. Mai 2017 at 18:31

    Danke, für deine lieben Worte! Bussi deine Mum

  • Reply Aws coehumancoehuman Diyala 3. Dezember 2017 at 0:29

    … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Find More Infos here|Here you can find 56684 additional Infos|Informations on that Topic: julesvogel.com/2017/04/30/april-momente/ […]

  • Kommentar verfassen