Glücklich sein ohne Schubladen

glücklich

Letzte Woche waren Angie und ich bei einer Veranstaltung, wo unter anderem der Chefredakteur von VICE gesprochen hat und eine seiner Aussagen war „Man muss nicht in eine Schublade passen – man kann individuell sein, in 20 Schubladen passen, und doch in keine einzige“. Das hat mich ziemlich zum Nachdenken angeregt und gestern wurde mir wieder bewusst,  wie sehr wir uns manchmal einschränken, wenn wir nicht über den Tellerrand hinausblicken. Da heute ja der Tag des Glücks ist, dachte ich mir, es passt doch super einen Blogpost übers glücklich sein ohne Schubladen zu schreiben, oder?

Kennt ihr das, wenn eine kleine Nichtigkeit passiert oder ihr über etwas total irrelevantes nachdenkt, es euch aber etwas viel größeres „offenbart“? Genau das ist mir gestern passiert – und ja, beim Selfie-Schießen! Für den Geburtstagsbrunch meiner Omi hatte ich mich mal mehr geschminkt, mein neues Contouring Set ausprobiert und sogar Eyeliner verwendet. Alles in allem fand ich es super gelungen und schön und dachte mir: „It’s a good day for a selfie“ ;). Gesagt – getan, ich hab also einige Selfies geschossen (wer macht schon nur EIN Selfie?) und dann überlegt, welches ich hochladen soll. Auf einem sah ich aus, wie sonst auch: lächelnd, das Mädchen von nebenan. Auf einem anderen fand ich mein Make-up toll, mein Blick war eher lasziv (oder solle es zumindest sein) und ich war super zufrieden damit. Dann dachte ich mir aber: „Nein, das kannst du nicht posten, schaut ja total tussig aus. So bist du ja nicht.“ Long story short – ich hab das lächelnde Foto ausgesucht und mir nicht viel dabei gedacht, bis Angie zu mir gesagt hat: „Warum nicht auch mal anders? Du bist weder nur das nette Mädel von nebenan, noch bist du eine Tussi.“ Angie hat mich daran erinnert, was der Typ von VICE gesagt hat und in dem Moment wurde mir tatsächlich bewusst: ich stecke mich selbst in eine Schublade. Jeder tut das, in irgendeiner Form. Und das ist, wenn man so darüber nachdenkt, schon ein bisschen traurig. Der Fitness-Pumper-Typ, die Blondine, die Party-Maus, die „Streberin“,…Wir denken keine Sekunde darüber nach, dass es Mensch vielleicht nicht nur eine Facette hat, sondern hunderte. Dass der Pumper-Typ aus dem Gym abends gerne Mozart hört, die Blondine einen Master in Ingenieurwesen hat, die Partymaus Jane Austen Romane liest, die beiden netten Mädchen von nebenan Youtube Videos drehen und die „Streberin“ gerne mit ihren Kumpels auf ein Bier geht. Natürlich, man fühlt sich teilweise sehr wohl in der Rolle, in der man ist und bleit lieber den Vorstellungen der Gesellschaft treu. Wenn wir uns aber ehrlich sind, sind wir oder wären wir alle gerne mehr, als das, was uns nach Außen hin ausmacht. Mir fällt auf, dass dieses Phänomen online oder auf Social Media Plattformen noch viel extremer ist und ich muss sagen, dass ich es liebe, wenn jemand aus seiner Schublade ausbricht. Ich liebe Blogs, die nicht nur über Mode, sondern auch über persönliche Themen schreiben oder sich sozial engagieren, Food Blogger, die über Selbstbewusstsein bloggen und Beauty-Youtuber, die auch mal ein Food Diary drehen. Grade am Anfang fällt es einem auch hier schwer, aus dem typischen Schema auszubrechen, aber warum nur ein Thema behandeln, wenn man über alles schreiben kann, was einen bewegt? Und warum nur die eine Sache tun, wenn man sein Leben so gestalten kann, wie man will?

Vor einem Jahr ist es mir noch deutlich schwerer gefallen, mich nicht in eine Schublade stecken zu lassen bzw. mich nicht selbst in eine Schublade zu stecken. Ich dachte mir ganz oft: „Nein, also Alkohol darfst du keinen trinken. Du bist doch ein sportlicher Mensch“. Oder „Nein, Lippenstift ist nichts für dich, du bist doch der natürliche Typ…immer schon gewesen“. Aber so einfach ist es nicht und ich darf mehr sein! Ich darf gerne Sport machen und trotzdem ein Glas Wein trinken, darf Lippenstift benutzen, selbst wenn ich immer schon „der natürliche Typ war“, ich darf herummotzen, auch wenn ich grundsätzlich ein positiver Mensch bin. Ja, ich bin einfach vielseitig und ich bin davon überzeugt, dass wir das alle sind. Ich hatte immer gute Noten, studiere, informiere mich über Politik und lese viel – trotzdem schaue ich mir Bachelor, Germany’s Next Topmodel und Taff an. Ich bin bodenständig und lege viel Wert auf innere Werte – trotzdem schminke mich und achte auf mein Äußeres. Ich laufe pro Woche 40 bis 50 Kilometer und dennoch gibt es Tage, an denen ich zu faul zu Fuß zum Bahnhof zu gehen, obwohl das nicht mal 10 Minuten dauert. Ich trainiere zeitweise mit Gewichten um mich stark zu fühlen, aber wenn ich einen schweren Koffer habe, lasse ich ihn mir gerne von jemand anderem die Treppen runtertragen. Ich fühle mich schön in hohen Schuhe, freue mich aber in der Sekunde, in der ich sie anziehe, auf meine Nikes. Manchmal kann ich mich stundenlang mit Freundinnen über Make-up, Nägel und co. unterhalten, an anderen Tagen verbringe ich gerne Zeit mit Jungs und bin der kumpelhafte Typ Frau. Ich bin genügsam und lege keinen großen Wert auf Luxus, gebe aber gerne Geld für schöne Dinge aus. Das alles macht mich aus und ich könnte euch noch stundenlang weitere Gegensätze nennen, die mich zu dem Menschen machen, der ich bin. Es macht einfach glücklich, wenn man sich die Freiheit nimmt, in verschiedenen Schubladen mitzuspielen und damit aufhört, sich in eine einzige Schublade zu drängen.

Vielleicht habt ihr euch in meinem Text wiedererkannt oder habt realisiert, dass ihr oft den selben Fehler macht wie ich und glaubt, in eine Schublade passen zu müssen. Lasst euch eines gesagt sein: Ihr dürft sein, wer ihr wollt und müsst niemals dem entsprechen, was die Gesellschaft von euch erwartet. Zieht euer Ding durch, seid ihr selbst und wenn das jemand kritisiert, dann stellt nicht euch selbst in Frage, stellt deren Meinung in Frage. Setzt auf die Menschen in eurem Leben, die euch mit all euren Facetten lieben und nicht auf jene, die nicht damit klar kommen, dass ihr mehr als nur ein Klischee seid und mehr vom Leben wollt.

Embrace the glorious messt hat you are!

Elisabeth Gilbert

DSC_4662

30 Comments

  • Reply Julia 20. März 2016 at 22:25

    Richtig toll geschrieben✨

  • Reply hellopippa 20. März 2016 at 23:37

    Ich LIEBE den Blogpost und würde jeden Gegensatz und jedes Argument von dir genauso für mich unterschreiben. Wir sind uns einfach wirklich zu ähnlich Der Vice Typ war gscheit, jetzt müss Ma nur noch schauen, dass Ma wirklich aus unseren Schubladen ausbrechen, und uns auch mal trauen, nicht nur ein extrem zu sein.
    Bussis Angie
    hellopippa.com

  • Reply stephidrexler 21. März 2016 at 8:35

    Ganz ganz toller Post ☺️ Und du sprichst mir da echt aus der Seele ! Danke dass du diese Gedanken teilst
    X deine stephi
    http://stephidrexler.com

  • Reply A L I 21. März 2016 at 13:58

    Dieser Post ist dir wirklich einzigartig gut gelungen. Macht Spaß zum Lesen & ja wirklich, regt sehr zum Nachdenken an! hach, da hab ich mich wirklich das ein oder andere Mal wiedererkannt.. Aber das ist ja nichts schlechtes!
    Herzlichst Ali (:

  • Reply Laura 21. März 2016 at 14:14

    HAMMER!!!! Genau auf den Punkt gebracht! Hat mich grad total inspiriert 🙂 Bussi, Laura

  • Reply Lottie 21. März 2016 at 15:51

    So ein toller Post! Wirklich!
    Mach weiter so!
    Lottie von http://www.lottieslife.com

  • Reply lucy 21. März 2016 at 19:41

    lovely leather jacket! looks so chic!!

  • Reply veg.fruitia 21. März 2016 at 20:14

    Wow, du triffst es echt gut mit diesen Worten!
    Ich stimme dir zu genau in Social Media ist das ein echt grosses Thema. Zurzeit kämpfe ich sehr mit mir und meinem Account, weil ich nicht die ‚perfekt schönen Fotos‘ habe und nicht in Schublade xy passe 🙁 aber genau mit diesen Worten hast du mich erneut motiviert., danke dir
    Alles Liebe veg.fruitia.

  • Reply Berni 22. März 2016 at 9:12

    Ein toller Text! Du triffst es auf den Punkt und ich hab mich ein paar Mal wirklich wiedererkannt 😉
    Lg Berni

  • Reply culinaverena 22. März 2016 at 19:54

    Super Post!!
    Hat mich total zum Nachdenken gebracht! Bitte mehr davon 🙂
    lg

  • Reply TheNewPureMe 23. März 2016 at 22:05

    Wow! Ich glaube das ist mein Lieblings-Post von dir. Offen, erhlich, wahr und er zeigt uns Lesern, dass du dich selber schätzt so wie du bist und das ist unbezahlbar. Du schaffst es jedes Mal das anzusprechen, was ich mich oft frage, aber es einfach so nehme wie es ist. Fast mein halbes Leben war ich nur das schüchterne Mädchen, das so unsichtbar sein wollte wie nur möglich. Und dann, ja dann hab ich mich einmal getraut und bin über meinen Schatten gesprungen. Was daraus geworden ist? Aufenthalte in Mailand und London und ein selbstsichereres Ich. Eine Schublade habe ich also schon geöffnet und ich weiß, dass noch weitere folgen werden (das klingt jetzt vielleicht ein wenig dramatisch, aber ja ^^). Manchmal habe ich das Gefühl, dass wir uns alle in Schubladen stecken, weil es einfacher ist, wo wir wieder bei der Comfort-Zone angelangt sind. Wirklich ein toller Post. 🙂

    • Reply Julia Vogel 23. März 2016 at 22:53

      Viiiielen Dank für dein liebes Kommentar! Freut mich so, dass sich für dich so tolle Dinge ergeben haben, als du über deinen Schatten gesprungen bist! <3

  • Reply eellaamarie 25. März 2016 at 17:16

    Ein echt toller Beitrag!
    Regt zum Nachdenken an, sowohl über das eigene Selbstbewusstsein, wie auch darüber, dass man andere (zu) schnell in Schubladen steckt. Denn oft stellt sich ja nicht die Frage, wie andere sich darstellen, sondern wie wir sie wahrnehmen. Wir sehen zu oft, was wir sehen wollen, statt dem, wie es wirklich ist.
    Also Danke für diesen Post, der genau das zeigt!
    Liebe Grüße 🙂

    • Reply Julia Vogel 28. März 2016 at 21:14

      Vielen Dank für dein liebes Kommentar! Da geb ich dir zu 100% recht xx

  • Reply Über Freunde und Menschen in meinem Leben - Julesvogel 28. März 2016 at 19:16

    […] Bonus, dass ich auch anderen mit dem, was ich schreibe, helfen kann. Grade zu dem Post über das  Glücklich sein ohne Schubladen kamen von euch wirklich unglaubliche Rückmeldungen und viele von euch haben mir gesagt, dass sie […]

  • Reply Dani 5. August 2016 at 15:02

    Du sprichst mir sowas von aus der Seele! 🙂 Ich werde oft in die Schublade 2 Streberin“ gesteckt, weil ich sehr gute Noten habe, dabei bin ich genauso sehr sportlich & weiß d, dass es wichtigeres als Schule gibt ! 🙂 Dankeeee

  • Reply DMPK 1. Dezember 2017 at 10:55

    … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Find More Informations here|Here you can find 64578 more Informations|Infos on that Topic: julesvogel.com/2016/03/20/gluecklich-sein-ohne-schubladen/ […]

  • Reply info cpns terbaru 2018/2019 24. Dezember 2017 at 21:02

    … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Read More Infos here|There you can find 59450 more Infos|Infos on that Topic: julesvogel.com/2016/03/20/gluecklich-sein-ohne-schubladen/ […]

  • Reply http://rekrutmen.pln.co.id 26. Januar 2018 at 0:53

    … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Read More Infos here|Here you can find 34766 more Infos|Informations to that Topic: julesvogel.com/2016/03/20/gluecklich-sein-ohne-schubladen/ […]

  • Reply warehouse for sale 27. Januar 2018 at 17:26

    … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Find More Infos here|Here you will find 35742 additional Infos|Infos to that Topic: julesvogel.com/2016/03/20/gluecklich-sein-ohne-schubladen/ […]

  • Reply http://neosurfwiki.com/index.php?title=Direct_response_ppc_guaranteed 10. Februar 2018 at 14:02

    … [Trackback]

    […] Read More on|Read More|Read More Infos here|Here you can find 22701 more Infos|Infos to that Topic: julesvogel.com/2016/03/20/gluecklich-sein-ohne-schubladen/ […]

  • Reply donna vinci 17. Februar 2018 at 8:21

    … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Read More Informations here|There you can find 15251 more Informations|Informations to that Topic: julesvogel.com/2016/03/20/gluecklich-sein-ohne-schubladen/ […]

  • Reply cpn 2018 25. Februar 2018 at 10:17

    … [Trackback]

    […] Read More on|Read More|Read More Infos here|There you can find 13560 additional Infos|Infos to that Topic: julesvogel.com/2016/03/20/gluecklich-sein-ohne-schubladen/ […]

  • Reply Pune escorts agency 26. Februar 2018 at 15:59

    … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Read More Informations here|There you can find 55101 additional Informations|Informations on that Topic: julesvogel.com/2016/03/20/gluecklich-sein-ohne-schubladen/ […]

  • Reply CPNS 2018 Kota Administrasi Jakarta Pusat 27. Februar 2018 at 11:12

    … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Find More Infos here|There you can find 6385 more Infos|Informations to that Topic: julesvogel.com/2016/03/20/gluecklich-sein-ohne-schubladen/ […]

  • Reply 1家 25. März 2018 at 15:31

    … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Read More Informations here|There you will find 14595 additional Informations|Informations to that Topic: julesvogel.com/2016/03/20/gluecklich-sein-ohne-schubladen/ […]

  • Reply Child Pornography 21. April 2018 at 11:15

    … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Read More Informations here|Here you will find 42836 more Informations|Infos to that Topic: julesvogel.com/2016/03/20/gluecklich-sein-ohne-schubladen/ […]

  • Reply college of coehuman 22. April 2018 at 1:40

    … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Find More Infos here|Here you can find 33130 additional Infos|Informations to that Topic: julesvogel.com/2016/03/20/gluecklich-sein-ohne-schubladen/ […]

  • Reply Recipes 30. April 2018 at 19:44

    … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Find More Infos here|There you will find 44532 more Infos|Infos to that Topic: julesvogel.com/2016/03/20/gluecklich-sein-ohne-schubladen/ […]

  • Kommentar verfassen