Food Home Lunch/Dinner

Vegane, glutenfreie Lasagne

13. Dezember 2018
vegane, glutenfreie Lasagne

Vor kurzem habe ich mich zum ersten Mal an eine vegane, glutenfreie Lasagne gewagt und mein Experiment war ein voller Erfolg. Sie war (fast) genauso lecker, wie die originale Lasagne von meiner Oma und schneller und einfacher gemacht, als gedacht. Außerdem sind die Nährwerte dank der Linsen-Lasagneblätter und der Gemüsesoße super. Was will man mehr, als Lasagne als gesunde Mahlzeit nach dem Sport?

Statt einer reinen Gemüsesoße könnt ihr natürlich auch eine Soja-Bolognese oder eine Bolognese aus Linsen zubereiten, um das Gericht noch authentischer zu machen. Ich spiele schon mit dem Gedanken, bei der nächsten Familienzusammenkunft mal eine vegane Lasagne für alle zu zaubern und sie so dem Härtetest zu unterziehen.

Vegane, glutenfreie Lasagne

Bechamelsoße

  • 40g Buchweizenmehl
  • 400 ml neutrale Pflanzenmilch (z.B. Soja/Mandel)
  • 1/4 TL Salz, Pfeffer
  • 4 EL Margarine

Die Margarine in einem kleinen Topf zerlassen. Das Mehl langsam unterrühren und kurz anschwitzen. Die Milch langsam unter ständigem Rühren untermengen, bis die Soße eingedickt ist und mit Salz und Pfeffer würzen.

Tomaten-Gemüse-Soße

  • 500g stückelige Tomatensoße
  • 1/2 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Charlotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Suppengewürz
  • 2 EL Tomatenpaste
  • 1 EL mediterrane Kräuter

Charlotte und Knoblauch fein hacken, in Öl anschwitzen und leicht bräunen lassen. Aubergine und Zucchini in kleine Würfel schneiden und ebenfalls anbraten. Tomatenmark und Suppengewürz hinzufügen, mitrösten und dann mit der Tomatensoße ablöschen. 15 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren und zum Schluss die Kräuter hinzufügen.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Nun abwechselnd Tomaten-Gemüse-Soße, Bechamelsoße und Lasagneblätter schichten und mit Bechamelsoße und veganem Käse abschließen. 40-45 Minuten im Ofen backen, kurz auskühlen lassen und genießen.

Voila!

Wenn ihr mein Rezept ausprobiert, freue ich mich wie immer wahnsinnig, wenn ihr mich auf Instagram (@julesvogel) taggt oder mir eure Kreation per Direktnachricht zukommen lässt. Viel Spaß beim Backen und Genießen!

3 Comments

  • Reply miriamleitold 14. Dezember 2018 at 8:33

    Schaut voll lecker aus 🙂 Und ohne klugscheissern zu wollen, mit Charlotte wärs nicht so ganz vegan :-P.. besser mit Schalotte ;)))))

  • Reply Sandra Slusna 15. Dezember 2018 at 10:05

    Wird heute nachgemacht!!! <3

  • Reply Frank 10. Januar 2019 at 19:27

    Ich habe das Rezept heute Mittag nachgekocht, da ich mich seit dem 1.1. versuche vegan zu ernähren. Mir und den Kids hat es super lecker geschmeckt. Weitere Tipps 🙂 Du machst eine tolle Arbeit.

  • Kommentar verfassen