Meine perfekte Morgenroutine

morgenroutine

(Anzeige) Vor einiger Zeit habe ich herausgefunden, wie die perfekte Morgenroutine für mich aussieht und wie ich das meiste aus meinem Tag rausholen kann. Natürlich gibt es Tage, an denen ich mir morgens nicht die Zeit für das volle Programm nehmen kann, aber ich versuche, wann immer es geht, mit den folgenden fünf Punkten in den Tag zu starten. 

Ölziehen

Nach dem Aufstehen hüpfe ich ins Badezimmer und beginne mit dem Ölziehen. Ölziehen ist ein ayurvedisches Ritual, das nicht nur zu idealer Zahngesundheit, sondern auch zu einer verbesserten Darmgesundheit beitragen soll. 20 Minuten lang spüle ich einen Esslöffel flüssiges Kokosöl im Mund herum und gehe währenddessen schon zu Punkt 2 über. Direkt nach dem Ölziehen putze ich meine Zähne und wasche und pflege mein Gesicht.

Wissens- und Newspodcasts

Während des Ölziehens höre ich morgens direkt Wissens- oder Newspodcasts, um mich über das Geschehen auf der Welt zu informieren. Ich habe es so lange verabsäumt, am Ball zu bleiben, habe aber durch meine Morgenroutine nun endlich die Zeit und Ruhe gefunden, jeden Tag etwas zu lernen. Zu meinen liebsten Wissens- und Newspodcasts gehören das Ö1 Morgenjournal und die BBC Global News. Oftmals hänge ich dann noch eine Folge Falter Radio oder SWR2 Wissen an, höre manchmal aber auch nur Musik oder Unterhaltungspodcasts.

Kaffee

Während meine Podcasts noch laufen, kümmere ich mich um den wichtigsten Teil meiner Morgenroutine: Kaffee! Seit kurzem habe ich nun endlich einen Vollautomaten, der mir die morgendliche Arbeit abnimmt und den Kaffee innerhalb weniger Sekunden in meine Tasse zaubert. In meiner JURA A7 werden die Bohnen frisch gemahlen und ich kann zwischen Espresso, Kaffee, Cappuccino oder Café Latte entscheiden. Sie zaubert Espresso mit perfekter Crema, aber auch tollen Milchschaum aus Hafer-, Mandel- oder Cashewmilch. An Tagen, an denen Chris morgens keine Crossfit Stunden abhält, wecke ich ihn nach meinem ersten Espresso mit einer Tasse Kaffee.

Die Reinigung der JURA A7geht super schnell und einfach und auch das Milchsystem lässt sich easy spülen. Der Vollautomat hat mein Leben und meine Morgenroutine wirklich nochmal revolutioniert. 

Mails, Hausarbeit und co.

Sobald ich meinen ersten Kaffee getrunken und mir direkt einen zweiten gemacht habe, geht es an den Schreibtisch. Ich beantworte Mails, schreibe Konzepte, Beiträge, telefoniere mit Kooperationspartner*innen oder kümmere mich um Instagram Direktnachrichten oder Kommentare. An manchen Tagen erledige ich morgens vor dem Frühstück auch direkt die Hausarbeit, hole Pakete von der Post oder schieße Fotos für Kooperationen oder Instagram Postings. 

Frühstück

Gegen 10 oder 11 Uhr stelle ich mich in die Küche und mache mir Frühstück – zu 90% Porridge, hin und wieder auch Pancakes. Danach kann ich gut gestärkt in den Tag starten, weiterarbeiten, trainieren, zu Meetings/Events gehen oder Freunde treffen. An den meisten Tagen nutze ich die Verdauungszeit, um noch ein wenig Arbeit zu erledigen und mache mich dann auf den Weg ins Gym. 

Wie sieht eure perfekte Morgenroutine aus?

In Zusammenarbeit mit Jura

3 Comments

  • Reply Annabelle 31. März 2019 at 21:42

    Perfekter Start in den Tag:-))

  • Reply Sandra Slusna 1. April 2019 at 15:23

    Das hört sich ja wirklich perfekt an. <3

  • Reply fssai registration 10. April 2019 at 8:57

    Your blog on fssai food license is well written.

  • Kommentar verfassen