10 Tage Detox

Detox

(Anzeige) Kürzlich habe ich mich der Herausforderung gestellt und die 10 Tage Detox Challenge von BILLA FRISCH GEKOCHT absolviert. Gerüstet mit vielen leckeren Rezepten und Tipps, die ihr alle HIER findet und mit einem Einkaufskorb voller frischer Lebensmittel ging es am 16. Jänner 2019 los.

Auf frischgekocht.billa.at findet ihr für jeden Tag 3 Rezepte, die als Vorlage für die Detox Challenge dienen. Meine Favoriten werde ich weiter unten im Beitrag mit euch teilen! Zusätzliche Regeln waren: kein bis wenig Zucker, kein Weißmehl, kein Kaffee, keine Light-Getränke, kein Auswärts-Essen, viel Wasser trinken, und bewusstes, langsames Essen. Empfohlen wird auch, Stress zu vermeiden, genug zu schlafen und den Körper mit Yoga, Basenbädern und Massagen zu unterstützen und zu verwöhnen.

Warum ich mich für eine Detox Challenge entschieden habe

Wie ihr wisst, mache ich immer viel Sport und achte grundsätzlich auch sehr auf eine ausgewogene Ernährung. Im November und Dezember war ich allerdings viel unterwegs, habe fast jeden Tag auswärts gegessen und häufig Freunde auf einen Punsch am Weihnachtsmarkt getroffen. Durch meinen Tattootermin im Dezember durfte ich dann auch über eine Woche lang keinen Sport machen und habe mich Ende des Jahres ein wenig matt gefühlt. Der Jahreswechsel brachte definitiv wieder einen frischen Start und ich bin langsam wieder in meine Routine reingekommen. Trotzdem hat mir eine Art Kickstart gefehlt. 10 Tage Detox Challenge mit neuen, kreativen Rezepten klang nach einem willkommenen Abenteuer.

Vor dem Start der Challenge hatte ich großen Respekt vor der Herausforderung und habe sichergestellt, dass ich mich gut vorbereite. Ich habe den Kühlschrank mit frischen, gesunden Lebensmitteln, viel Gemüse und Obst gefüllt, habe meinen Teevorrat aufgestockt und den Kaffee ganz nach hinten in den Schrank gestellt, in der Hoffnung, es würde mir so leichter fallen, darauf zu verzichten.

Wie ich die 10 Tage Detox empfunden habe

Ich kann euch sagen: die ersten beiden Tage waren hart. Gerade der Verzicht auf Kaffee hat mir ordentlich zugesetzt und ich wurde von Kopfschmerzen heimgesucht, die nicht weggehen wollten. Sport, viel Trinken, genug Schlaf, viel Tee und regelmäßiges Essen haben ein wenig geholfen, bis es am dritten Tag endlich besser wurde. Danach ging es deutlich bergauf und ich habe gemerkt, wie sich mein Körper auf die Veränderung einstellt. Vor der Challenge hatte ich über den Tag verteilt regelmäßig Energietiefs, die ich dann mithilfe von Kaffee überwunden habe. Nach einigen Tagen Detox habe ich gemerkt, dass frische Luft, ein kurzer Spaziergang und ein Glas Wasser einen viel besseren Aufputsch-Effekt haben. Abends konnte ich dadurch, dass ich keinen Kaffee getrunken hatte, besser einschlafen und auch meinem Magen ging es besser.

Innerhalb der 10 Tage hat sich mein Hautbild deutlich verbessert, ich habe gelernt, mehr auf die Hungersignale meines Körpers zu hören und bin wieder ein wenig von Zucker und Light-Getränken losgekommen.

Die Rezepte waren simpel, lecker und es gab nichts, was mir nicht geschmeckt hat. Ein großer Vorteil war, dass ich mal wieder Gemüse eingekauft und verarbeitet habe, das sonst nicht am Speiseplan landet – wie z.B. Fenchel oder Stangensellerie. Ich konnte mir neue Inspiration holen und werde einige Gerichte nun bestimmt häufiger essen.

Worauf ich besonders geachtet habe

Während der Challenge lag mein Hauptaugenmerk darauf auf meinen Körper zu hören. Da ich weiterhin viel Sport gemacht habe, wollte ich keinesfalls zu wenig essen und habe die Portionsgrößen an meinen Lebensstil angepasst. Meistens wurde es die doppelte, hin und wieder sogar die dreifache Menge. Wenn ich zwischendurch Hunger bekommen habe, habe ich frisches Obst, Datteln oder Nüsse gesnackt, um gut durch den Tag zu kommen. Außerdem habe ich, wie bereits erwähnt, sehr viel Wasser getrunken – 4 Liter waren mein Tagesziel. Trotz Prüfungsphase habe ich versucht, keinen Stress aufkommen zu lassen und habe mir bewusst Zeit für mich genommen, meditiert oder in Ruhe gelesen.

Meine Lieblingsrezepte

Meine drei Favoriten der BILLA FRISCH GEKOCHT 10-Tage-Detox Challenge waren auf jeden Fall der Rote-Beete Smoothie, das Quinoa Taboulé und das Karotten-Apfel-Orangen-Porridge. Super simpel, super lecker, sättigend und energiebringend.

1 Comment

  • Reply Sandra Slusna 29. Januar 2019 at 12:55

    Sehr gut gemacht Liebes! <3

  • Kommentar verfassen