Home Lifestyle

Ich schreibe ein Kochbuch!

9. März 2018
Kochbuch

Ja ihr habt richtig gelesen – ich veröffentliche bald mein erstes, eigenes Kochbuch. Eventuell haben einige schon auf meinen Hinweis in den Instagram Stories hin die Suchmaschinen des WWW angeworfen und haben entdeckt, an welchem Projekt ich seit einigen Monaten arbeite. Allen anderen offenbare ich nun das große Geheimnis.

Diese Woche bekomme ich den ersten Druck meines eigenen Buches, am 4. April ist es dann soweit und mein Buch ist online und in den meisten Buchhandlungen in Österreich erhältlich – entweder direkt, oder auf Bestellung. Während ich diese Zeilen tippe, kann ich selbst kaum glauben, dass dieser große Traum Realität geworden ist und ich mich bald Autorin nennen darf.

Solltet ihr unter den ersten sein wollen, die sich mein Buch schnappen, könnt ihr es schon jetzt auf Amazon vorbestellen. Dafür einfach HIER klicken. Außerdem könnt ihr euch den 18. April freihalten – denn da wird es eine offizielle Präsentation geben, zu der jeder von euch herzlich eingeladen ist.

Wie es dazu kam, dass ich ein Buch geschrieben habe

Irgendwie war es immer schon mein Traum, ein Buch zu schreiben, auch, wenn ich ursprünglich an einen Roman gedacht hatte (was nicht ist, kann ja noch werden). Der Gedanke verfolgt mich seit ich 13 bin und steht ganz weit oben auf meiner Life Bucket List. Im Dezember 2016 bekamen Angie und ich beide eine Mail von Niki vom Dachbuchverlag, der uns fragte, ob wir nicht Lust hätten, ein Buchprojekt mit ihnen umzusetzen. Ich war völlig perplex und überrascht von dem Angebot, weil ich einfach nicht glauben konnte, dass tatsächlich jemand ein Buch mit mir machen würde. Ich hatte mir den Prozess immer sehr kompliziert vorgestellt – Exposé und Leseprobe verfassen, an hunderte Verläge schicken und dann darauf hoffen, dass irgendjemand anbeißt und einem einen Vertrag anbietet, bei dem man als Autor nicht leer ausgeht. Die Mail und das Angebot klangen fast zu schön um wahr zu sein. Ein paar Tage später fand das erste Meeting mit dem Verlag statt und in den darauffolgenden Wochen und Monaten nahm das Projekt immer weiter Form an. Die Kapitel, Rezeptideen und Inhalte wurden festgelegt, ich begann mit dem Brainstorming und ein Zeitplan wurde erstellt. Wie ihr ja wisst, hat Angie im Winter ihr Backbuch veröffentlicht, da Kekse, Kuchen und co. thematisch sehr gut zur kalten Jahreszeit passen. Die Veröffentlichung meines Buches haben wir auf den Frühling gelegt – auf die Zeit, in der alle wieder frisch und gesund durchstarten wollen, sich vornehmen, sich gesund zu ernähren und das Ziel „Bikinifigur“ ins Auge fassen.

In den letzten 12 Monaten habe ich also an 50 meiner Lieblingsrzezepte getüftelt, bin stundenlang in der Küche gestanden, habe fotografiert, geschrieben, recherchiert und Stück für Stück mein Buch auf die Beine bestellt. Gemeinsam mit dem Team vom Dachbuchverlag habe ich an diesem großen Traum gearbeitet und ihn Realität werden lassen.

Was euch erwartet

Mein Buch wird den Titel „50 vegane Lieblingsrezepte für jeden Tag“ tragen und genau das ist es auch, was ihr euch davon erwarten könnt. Lustigerweise ist mir erst Wochen nach der Festlegung des Titels aufgefallen, dass ein Buch von Deliciously Ella einen sehr ähnlichen Namen trägt, aber gut, man kann das Rad nicht neu erfinden, oder?

In meinem Buch teile ich viele Frühstücksrezepte, Smoothie Bowls, aber auch schnelle Salate und herzhafte, warme Gerichte mit euch – wie zum Beispiel mein klassisches Porridge, meine liebste grüne Smoothie Bowl, Pho, Asia-Nudelpfanne, herbstliches Ofengemüse oder Süßkartoffel-Quinoa Salat. Es sind gesunde Wohlfühlrezepte, die glücklich machen und eine ausgewogene, pflanzliche Ernährung ermöglichen, die Spaß macht. Viele der Rezepte sind schnell gemacht und absolut alltagstauglich, andere eignen sich für einen gemütlichen Sonntag, wenn etwas mehr Zeit bleibt, um sich um die Nahrungaufnahme zu kümmern.

Zusätzlich zu den Rezepten findet ihr unterschiedliche Kapitel mit Informationen zur veganen Ernährung, meinen Must-Have-Lebensmitteln, meinen Motivationstipps und meiner Inspiration für das Kochen und Kreieren. Ich spreche in den Kapiteln beispielsweise auch über kritische Nährstoffe bei der veganen Ernährung und über Supplementierung, gebe euch Tipps und versorge euch mit Hintergrundinformation und fundiertem Wissen.

Ich freue mich wahnsinnig darauf, euch bald mein Werk zu präsentieren und hoffe, dass sich meine Mühen gelohnt haben und ihr die Rezepte genauso liebt wie ich.

11 Comments

  • Reply Pauline 9. März 2018 at 20:25

    Das hört sich so so cool an! Und schon wenn ich die zwei Food-Bilder sehe, läuft mir das Wasser im Mund zusammen *-* Ich finde das die Bilder zu den Rezepten in Kochbüchern immer am wichtigste sind, weil man erst durch sie Lust bekommt die Sachen auszuprobieren und deine Food Fotografie ist so so gut! So klassisch, clean und schön 🙂 Total mein Ding!
    Ich bin schon super gespannt, weil es sich nach einem Buch mit vielen einfachen und schnellen Rezepten anhört und das liebe ich besonders. Kochen und backen mag ich zwar total und auch für das fotografieren nehme ich mir gerne Zeit, aber zuu lange will ich dann auch nicht in der Küche stehen 😀

    Wirklich sehr cool, dass für dich dieser Traum in Erfüllung geht! Ich würde auch sehr gerne ein Buch schreiben 🙂 Am liebsten über meine Reise durch Australien – mal sehen ob ich das umsetzen kann, weil bei mir wird wohl kein Verlag danach fragen 😀

    Liebe Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

  • Reply lilablumenwiese 9. März 2018 at 20:53

    Liebe Jules,
    sehr cool und herzlichen Glückwunsch! (das sagt man doch, oder?)
    Den Wunsch, ein Buch zu schreiben, kann ich sehr gut nachvollziehen, steht bei mir selbst auch ganz weit oben auf der Bucket List. Bei mir wird es aber vermutlich kein Kochbuch, sondern eher ein Roman, leider habe ich momentan nicht so viel Zeit, an meiner Geschichte weiter zuschreiben. Aber genug von mir und zurück zu deinem Buch. Ich finde, dass sich dein Kochbuch super anhört und die Rezepte sind bestimmt super lecker. Kann man das denn auchin Deutschland kaufen bzw. nach Deutschland bestellen? Ich wohne nämlich nicht in Österreich…
    Liebe Grüße
    Lila

  • Reply AliciaSpinnet 10. März 2018 at 10:13

    Glückwunsch liebe Jules, das ist großartig! Genieß dieses Gefühl, etwas so wunderbares geschaffen zu haben. Ich bin super gespannt auf dein Buch 🙂

  • Reply Sandra Slusna 10. März 2018 at 12:38

    Wow wow wow! Ich bin sooo gespannt, werde mir sicher als erste das Buch kaufen sobald es rauskommt, hehe. Freue mich schon echt mega drauf, auch weil ich glaube ich denselben Geschmack wie du habe!
    Und Glückwunsch natürlich, du hast es verdient, so hart du daran gearbeitet hast.
    Liebe Grüße, Sandra

  • Reply Ulli S. 10. März 2018 at 14:44

    Ooooh wie cool!! definitiv ein must have!! Kannst echt richtig stolz auf sich sein!! ♥️♥️

  • Reply Simone Wiegand 10. März 2018 at 22:10

    oooh, wie spannend! 😉 Sooo eine gute Idee!!!

  • Reply veg.fruitia 13. März 2018 at 16:07

    Wow, ich freu mich für dich. Bestimmt ein tolles Gefühl so einen grossen Wunsch zu erfüllen.
    Ich war etwas erstaunt zu Beginn. Ich folge dir schon sehr sehr lange und zu Beginn kamen regelmässige Rezepte, Inspirationen, Ideen, Food Diarys etc. davon bist du ja (leider) losgekommen und jetzt plötzlich ein Kochbuch, hihi.

    Ich bin schon total gespannt und habe mir den Termin gleich in die Agenda eingetragen.
    Liebe Grüsse

  • Reply Nadine 15. März 2018 at 11:25

    Oh wow. Das ist ja cool. Freut mich für dich. Werde ich mich auf jeden Fall holen. 🙂 Das Backbuch von Angie habe ich auch schon. 😀

    Liebe Grüße Nadine

  • Reply Seifenblase Julia 18. März 2018 at 14:08

    Noch ein weiteres veganes Kochbuch das kein Mensch braucht. Ein gutes Steak und der Tag ist gerettet. Aber mittlerweile können 20 jährige, gerade der Pubertät entwachsene Mädchen, mit einem Foodpornobuch besser Geld verdienen wie mit echter Arbeit. Traurige Welt.

  • Reply adrienne 19. März 2018 at 17:52

    Hallo Julia 🙂

    Cool, dass du dein erstes Kochbuch veröffentlichst- das ist bestimmt aufregend 🙂
    Nur ein kleiner Hinweis:

    Dein Buch kann man nicht nur über Amazon vorbestellen- das kann man über jede lokale Buchhandlung und deren Onlineshops ebenso tun 🙂

    Nicht nur der ökologische Fußabdruck wird verringert; gleichzeitig unterstützt man so den Einzelhandel und erhält Arbeitsplätze 🙂

    Liebe Grüße

  • Reply Veganes, glutenfreies Bananenbrot - julesvogel 25. März 2018 at 13:24

    […] nun endlich die Arbeit für mein Kochbuch, das am 4.4. erscheint, abgeschlossen ist, wird es Zeit, wieder mehr Rezepte für den Blog zu […]

  • Kommentar verfassen