Home Lifestyle Wien

Klyo – eine Neuentdeckung bei der Urania

12. November 2017
Klyo

Frühstück bis 22:30 – das ist das Aushängeschild von Klyo bei der Urania. Das Lokal klang, als wäre es für mich gemacht – deshalb musste ich mich letztes Wochenende unbedingt selbst davon überzeugen.

Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, liebe ich es, frühstücken und brunchen zu gehen. Wien hat in dieser Hinsicht schon unglaublich viel zu bieten, aber am Ende landet man doch immer bei den selben Lieblingslokalen. Vor einiger Zeit habe ich mir deshalb vorgenommen, öfters mal was Neues auszuprobieren und mich durch alle coolen Lokale in Wien zu essen  – klingt nach einem vernünftigen Plan oder? Christian, meine Freunde, meine Familie und ich sind quasi unser eigener Brunch Club oder Brunch Squad – always exploring, always hungry!

Der Besuch im Klyo letztes Wochenende hat mir wieder gezeigt, dass es sich auf jeden Fall lohnt, neuen Lokalen eine Chance zu geben. Das Essen ist großartig und es ist wirklich für jeden etwas dabei – den klassischen Frühstücker, den Gesundheitsbewussten oder den Veganer (ich verzichte der Einfachheit halber mal aufs Gendern). Im Klyo kommt jeder auf seine Kosten, was besonders gut ist, wenn man mit der Familie unterwegs ist. Während ich mein Fancy Frühstück mit den Superfoods aus Narnia esse, können Oma und Opa bei Eierspeis und co. bleiben 😉

KLYO
Uraniastraße 1, 1010
hallo@klyo.at

Good to know

  • Das Klyo bietet einige vegane und vegetarische Optionen, die auch explizit gekennzeichnet sind
  • Neben jedem Gericht findet ihr eine Angabe, wie viel Protein die Portion enthält – sehr praktisch für Sportler und alle, die ein großes Augenmerk darauf legen
  • Frühstück wird bis 22:30 serviert, es gibt aber auch Nicht-Frühstücksgerichte und ein Mittagsmenü
  • Vom Schwedenplatz (U1/U4) könnt ihr das Klyo sehr leicht zu Fuß erreichen – der Gehweg beträgt nur wenige Minuten
  • Es empfiehlt sich, vor allem am Wochenende, zu reservieren – das könnt ihr ganz einfach über die Website machen
  • Der Kaffee im Klyo stammt von Afro Kaffee
  • Im Sommer könnt ihr auf der Terrasse sitzen und habt eine perfekte Aussicht auf den Donaukanal

Das Frühstück

Wie schon erwähnt, gibt es im Klyo bis 22:30 Frühstück, was ich einfach nur großartig finde. Als jemand, der am liebsten 3 Mal am Tag Frühstücksgerichte essen würde, fühle ich mich wie im Himmel. und weiß nun, wo ich auch um 21 Uhr noch Granola, Porridge oder Avocadobrot bestellen kann. Bei unserem Frühstück im Klyo hatte ich das Power Müsli mit Kokosmilch, Granola, Haselnüssen und Beeren und habe mit meiner Mama „Das Grüne“ ohne Ei und Safranhollandaise, sprich ein getoastetes Avocadobrot, geteilt. Mein Freund hatte die Heumilcheierspeis und „Das Grüne“ in der Originalversion, meine Mama noch das Schoko-Bananen Porridge und Oma und Opa jeweils „Das Geräucherte“ mit Vulkanoschinken, Ei, Grünzeug und Hollandaise. Wir waren alle begeistert von unserem Frühstück und hatten absolut nichts daran auszusetzen. Das Granola war eines der besten, das ich jemals gegessen habe und glaubt mir: ich habe in meinem Leben schon viel Granola gegessen. Das Krustenbrot war perfekt knusprig, genau wie ich es mag und die Avocadocreme perfekt gewürzt. Ihr merkt schon – ich komme ins Schwärmen, wenn ich jetzt daran denke.

Das Ambiente

Wahrscheinlich tatsächlich eines der schönsten Lokale in Wien – mit Blick auf den Donaukanal. Das Klyo hat riesige Glasfronten und ist somit wahnsinnig hell und freundlich. Auch die Einrichtung hat mich total angesprochen und wir haben uns direkt wohlgefühlt. Besonders schön ist es im Sommer, wenn man draußen auf der Terrasse sitzen kann, aber das Ambiente im Lokal kann auf jeden Fall mithalten. Das freundliche und bemühte Personal hat das Ambiente zusätzlich angenehm gemacht, was ich immer sehr schätze.

Fazit

Ich kann euch das Klyo auf jeden Fall sehr empfehlen und lege euch ans Herz, dem Lokal bald mal einen Besuch abzustatten. Überzeugt euch selbst vom besten Granola, dem knusprigen Avocadobrot oder der perfekten Eierspeis!

Ich freue mich, dass ich meine Wien-Kategorie am Blog immer weiter mit Tipps, Hotspots und coolen Lokalen füllen kann. Tatsächlich ist es eine der häufigsten Fragen, die mir gestellt wird, was man in Wien so machen kann und wo man gut essen kann. Ich verweise sehr gerne auf meine Wien-Kategorie hier und bin froh, dass sie stetig wächst.

2 Comments

  • Reply Pauline 12. November 2017 at 13:25

    Oh Wow sieht das lecker aus!! So geschmackvoll eingerichtet und das Essen ist so lecker angerichtet 😀
    Da bekommt man gleich richtig Hunger 😛
    Ich wünschte es würde bei uns so unglaublich leckere Brunch Locale geben… meist gibt es hier nur Buffet (meist wenig vegan) und auch nie Früchstück bis Abends, dabei ist das doch das Beste!!
    Wenn ich mal bei euch in der Nähe bin dann weiß ich auf jeden Fall wo ich hingehen muss!! 🙂

    Liebe Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

  • Reply Sandra Slusna 12. November 2017 at 15:29

    Das hört sich sooo gut an! Ich war gerade auf der Suche nach einem Lokal, wo wir mit Mama am Wochenende brunchen gehen können und das eignet sich ja perfekt dafür! 😉 Ich habe schon Mal über das Klyo gehört und das Essen sieht auch geil aus, vor allem auf das Müsli hätte ich voll Lust! Danke für den Tipp liebe Jules.
    Liebe Grüße und schönen Sonntag,
    Sandra

  • Kommentar verfassen