Home Kooperationen Lifestyle

Die Einfachheit des Glücks

3. August 2017

In den letzten Wochen habe ich ziemlich viel über das glücklich sein, mein Leben im Allgemeinen und über die schönen Momente nachgedacht. Ich habe mich selbst gefragt, in welchen Momenten ich am glücklichsten bin und was für mich echter Luxus ist.

So oft wird Luxus mit materiellen Dingen in Verbindung gebracht und die Menschen fokussieren sich immer mehr auf Geld und ihre Besitztümer. Keine Frage, ich schätze einen gewissen Luxus auch – ich liebe schöne Hotels mit Spa-Bereichen, liebe es, mir hochwertige Lebensmittel zu leisten und fliege gerne auf Urlaub. Ich gehe auch gerne einkaufen, gehe mehrmals pro Woche essen und weiß, dass ich einen hohen Lebensstandard genießen darf. Dennoch habe ich in letzter Zeit, vor allem in Portugal gemerkt, worauf es wirklich ankommt. Klar, wir hatten das Privileg in ein anderes Land zu fliegen und surfen zu lernen, aber anders, als schon so oft, waren wir nicht in einem großen, luxuriösen Hotel, sondern eben in einem Camp. Wir haben mit anderen im Dorm Room geschlafen, beim Abendessen gab es eben das, was es an dem Tag zu essen gab und das Leben an sich war einfacher, entspannter und lockerer. Noch nie habe ich einen Urlaub so genossen, selten habe ich mich so wohlgefühlt und noch nie wurde mir so sehr bewusst, was für mich wirklich zählt. Wir haben die schönsten Sonnenuntergänge genossen, haben am Strand Obst und Cracker gegessen und über Gott und die Welt gesprochen. Diese Momente waren weit entfernt von materiellem Luxus, waren aber von unglaublichem Wert für mich. Ich habe das Gefühl, dass mir in der letzten Zeit so vieles bewusstgeworden ist und ich durch die Zeit, die ich zum Nachdenken hatte, zu einer noch zufriedeneren und ausgeglicheneren Version von mir selbst geworden bin.

Es gibt so viele Dinge, die mich absolut glücklich machen – mein Freund, ein Sonnenuntergang, Sport, kochen, Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie, mein Lieblingsfrühstück, gute Musik, Polaroids, oder auch ein Iced Coffee an einem heißen Tag. Um meinen perfekten Glücksmoment zu kreieren habe ich also meinen Freund, eine Picknickdecke, ein bisschen Obst und einen Iced Coffee, gemacht mit den neuen Kapseln aus der Nespresso on Ice Collection, geschnappt und wir haben gemeinsam auf der Dachterrasse von unserem Haus gepicknickt. Mit Musik von Bon Iver und Jack Johnson, dem schönsten Sonnenuntergang und in den Armen vom Lieblingsmenschen – schöner geht es fast nicht oder?

Von vielen Seiten habe ich in letzter Zeit gehört, wie glücklich ich wirke und das liegt unter anderem daran, dass ich gelernt habe, die einfachen Glücksmomente mehr zu schätzen. Seit ich meinen Freund kenne, vergesse ich öfters komplett auf mein Handy, lebe im Moment, lasse die Zeit verstreichen ohne die Uhr zu checken, schaue mir mehr Sonnenuntergänge an und genieße mehr spontane Auszeiten für mich. Ich habe gemerkt, dass es okay ist, auch mal eine kleine Pause einzulegen und dass davon die Welt nicht untergeht.

Ich freue mich auf so viele weitere Sommertage, auf schöne Momente, Rooftop-Sundowners und gläserweise Iced Cofee.

Meinen liebsten Iced Coffee kreiere ich mit der neuen Nespresso on Ice Edition, Eiswürfeln und einem Schuss Mandel-Kokos-Drink. Das perfekte, erfrischende Sommergetränk – mit den Mädels in der Mittagspause, mit dem Freund beim Rooftop-Sundowner oder im Weck-Glas am Pool.Obwohl ich normalerweise intensiveren Kaffee liebe, ist mein Favorit bei der neuen Limited Edition der fruchtigere und mildere Leggero on Ice. Mein Freund liebt allerdings den kräftigen Intenso on Ice – und ihr?

Vielleicht habt ihr die neue Limited Edition ja auch schon ausprobiert? Falls nicht, schaut unbedingt nächste Woche auf meinem Instagram Channel vorbei – dort gibt es nämlich etwas zu gewinnen 😉

In Kooperation mit Nespresso

6 Comments

  • Reply Sandra Slusna 3. August 2017 at 20:38

    Ich finde toll, wie oft du in letzter Zeit Beiträge über Glück postest und freue mich für dich sehr, dass es dir so gut geht!!! <3 So positiv und so schöne Gedanken, woow. Ich finde auch, dass die einfachsten Sachen oft am meisten glücklich machen und auch wenn ich auch zu schätzen weiß, wie ich und meine Familie leben, machen mich oft die Kleinigkeiten wie Sonnenuntergänge oder Frühstück im Garten glücklich. <3 Die limited edition von Nespresso habe ich noch nicht probiert, habe es aber vor, danke für den Tipp! Die Bilder sind übrigens auch ganz ganz toll geworden und du siehst sooo schön, wie immer und sooo glücklich aus, ganz toller Post mit wundervollen Worten liebe Jules!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Reply Julia Vogel 14. August 2017 at 7:32

      Danke danke liebe Sandra! Es freut mich sehr, dass ich das glücklich sein so ausstrahle und dir meine Beiträge zu dem Thema gut gefallen 🙂
      <3

  • Reply Mum Vogel 4. August 2017 at 7:44

    Es ist schön dich so glücklich zu sehen. Hab dich lieb mein Engel. Die Fotos sind wunderschön. Bussi Mum

  • Reply Daniela 4. August 2017 at 10:03

    Sehr schön geschrieben. Mir geht es da ähnlich, insbesondere im Urlaub möchte ich eigentlich mein Handy möglichst weit weg haben. Insbesondere da es mittlerweile fast schon Standard ist z. B. als Fitnesstudio eine Whatsappgruppe mit allen Trainern zu haben –> Da wird man auch im Urlaub ständig ans Arbeiten erinnert.
    Das man nun überall in Europa kostenfrei ins Internet kann bringt zwar viele Vorteile, man muss aber darauf aufpassen, dass man dennoch geistig einfach mal abschaltet oder das Handy im Koffer lässt 🙂

    • Reply Julia Vogel 14. August 2017 at 7:31

      Ich fand persönlich sogar fast schade, dass man jetzt überall in Europa Internet hat. Natürlich ist es praktisch, aber es war immer so nett, dass man die Möglichkeit nicht hatte, ständig am Handy zu sein. Wie du sagst, jetzt muss man sich echt an der Nase nehmen 🙂

    Kommentar verfassen